Indesign
logo5

Adobe Indesign

Adobe InDesign ist ein professionelles Layout- und Satzprogramm für das Desktoppublishing, das anfänglich von Aldus unter dem Projektnamen K2 entwickelt wurde. Nach der Übernahme von Aldus durch Adobe wurde es als Konkurrenz zu QuarkXPress aufgebaut.

InDesign ist der Nachfolger von Adobe PageMaker, das ursprünglich auch von Aldus entwickelt und von Adobe aufgekauft, aber in der Form nicht mehr weiterentwickelt wurde. Seit der Version 3.0 ist das Programm Teil der Creative Suite und trägt seitdem als Namenszusatz dessen Versionsnummerierung. Die letzte Version trägt die Nummer 6 und ist auch die letzte, die als Boxprodukt über den Fachhandel verkauft wird. Ab Sommer 2013 kann InDesign (wie alle Adobe Produkte) nur noch als Mietmodell abonniert werden. Der Kauf wird nicht mehr angeboten.

InDesign wird vor allem in Werbeagenturen und von freien Grafikern sowie in Druckereien und Verlagen eingesetzt. Zusammen mit Redaktionssystemen ist es häufig in Kombination mit anderen Redaktionswerkzeugen und Textprogrammen in der professionellen Zeitungs- und Zeitschriftenproduktion anzutreffen. Weitere Einsatzbereiche sind etwa die Herstellung von Prospekten, Broschüren, Katalogen, Faltblättern, Plakaten, Geschäftsdrucksachen, seltener auch PDF-Bildschirmpräsentationen mit eingebundenen Filmen, Flash und Interaktion sowie datenbankbasierte Verlagsanwendungen. Seit der Version CS 5.5 baut Adobe die Funktionalität für (interaktive) E-Books aus.

Mehr in dieser Kategorie: « Adobe Indesign Lehrbuch (CC 2015)